das Bündnis Aktuelle Aktionen und Aktivitäten Die Initiative Ingelheim zeigt Gesicht Archiv - Fotos - Presse

Jugendtheater

Jugendveranstaltung der Förderer der Kleinkunst e.V. Ingelheim

Kölner Künstler Theater zeigt:

„UnterMenschen 2“ - Ein Stück für Jugendliche ab 13 Jahren zu den Themen Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit

Ein Stück, das unter die Haut geht, gut recherchiert, packend!

Bestandteil der Bundesinitiative “Vielfalt tut gut”. Festival Kindertheater International 2012 (Ludwigshafen, Bad Dürkheim, Speyer und Hassloch).

“UnterMenschen 2″ reagiert auf den neuen, nur vermeintlich harmlosen Rechtsradikalismus, der sich derzeit zunehmend zeigt - und selbst entlarvt. Rechte Gruppierungen greifen zu bürgerlichen Methoden und zu jugendlichen Codes undSymbolen, um ihre rechten Botschaften salonfähig zu machen. Es ist nicht mehr der leicht identifizierbare glatzköpfige Skin mit Springerstiefeln. Es sind junge Menschen im Anzug oder in trendigen Klamotten. Allein versteckte Zeichen und das Lesen zwischen den Zeilen offenbaren das eigentliche Gedankengut.
Mit “UnterMenschen 2″ reagieren wir auf diesen neuen Rechtsradikalismus und entlarven seine vermeintliche Harmlosigkeit. Hierzu brechen wir mit der reinen Präsentation auf der Bühne. Die jungen Zuschauer werden eingangs selbst zu Asylbewerbern und zu Zeugen eines Anschlags. Das Erleben des unmittelbaren Schreckens und des Moments der Angst erzeugen persönliche Betroffenheit.
Die Zuschauer folgen dem Stück gebannt und sind hin und her gerissen zwischen Sympathie und Ablehnung gegenüber dem rechten Antihelden Andreas Glowasky und zwischen Mitgefühl und Bewunderung für den jungen Asylsuchenden Mustafa Aldakark, der seinen Freund sucht und einen Nazi findet. Andreas Glowasky wird eingefangen von den Parolen der vermeintlich harmlosen
Partei FD (Für Deutschland) und ist fasziniert von der neuen Welt zwischen Bossanzug und einschlägiger Kneipenkultur. Ein persönliches Scheitern lässt seinen Frustrationspegel nach oben schlagen und macht ihn anfällig für die Gewaltbereitschaft unter seinen neuen Freunden. Mustafa Aldakark flüchtet vor dem Faschismus in seinem Land. Seine Hoffnung setzt er auf eine Bekanntschaft aus dem Club, in dem er gearbeitet hat. Mit einem Foto beginnt seine Suche …

Wann: Freitag 14.11.2014, Beginn: 19:00 Uhr
Wo: Aula im
Sebastian-Münster-Gymnasium, Friedrich-Ebert-Straße 13
Einlass 18:30 Uhr

VVK 6,00 Euro / AK 8,00 Euro
An diesem Abend keine Ermässigung auf den Eintrittspreis

Online-Kartenvorverkauf:
www.foerderer-der-kleinkunst.de

VVK Stellen:
Foto Besier, Bahnhofstr. 14,Telef. 06132/78380
Tabak Bambach, An der Burgkirche 2